Die Einsatzmöglichkeiten für einen Rechtsanwalt sind immens. Deshalb kommen wir nicht um eine Spezialisierung herum. Mich hat von Anfang an die forensische Arbeit, also die Prozessführung und die damit verbundene Suche nach einer Konfliktlösung angesprochen. Und zwar deshalb, weil dabei - neben dem juristischen Handwerkszeug - auch Kreativität und Einfühlungsvermögen gefragt sind. Die „psychologische Kriegsführung“ wie ich den geschickten Einsatz des besseren Arguments oder eines überzeugenden Angebots scherzhaft nenne, hat auch schon in ausweglos scheinenden Situationen zur Streitbeilegung geführt. Denn nach unserer Berufsordnung ist es die vornehmliche Pflicht des Rechtsanwaltes, einen Konflikt zu vermeiden. Das heisst, die Mandantschaft soll mit Recht erwarten dürfen, dass ihr durch den Beizug eines Rechtsanwaltes kostenintensive und nervenaufreibende Streitigkeiten erspart bleiben oder solche zumindest verkürzt werden.